PROJECT CONSULT ECM DRT DMS KM ILM
Logo PROJECT CONSULT - Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH  
 Contentmanager - Magazin
 Tipps für die DMS-Einführung
 Bereits bei der Auswahl der Dokumenten M
 Contentmanager - Magazin
 Relevante AdWords-Anzeigen mit Platzhalt
 Mit Platzhaltern können Werbetreibende i
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
Home  Englisch  Newsletter  Intern Hilfe  Kontakt  Impressum  Rechtshinweis 
  Detailsuche
PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
Unternehmen
  Vision
  Grundsätze
  Leistungen
  Methoden
  Qualität
  Mitgliedschaft
  Slide-Show
  Mitarbeiter
  Auszeichnungen
  Unternehmensinfo
  Adresse
  AGB
Beratungsangebot
  Fachberatung
  Coaching
  Projekt-Management
  Workshops
  Anfrage
Seminarangebot
  Seminare
  Vorträge
  Seminartermine
  Handouts
  Anmeldung
Projekte
  Branchen
  Lösungen
Karriere
  Perspektive
  Stellenangebot
  Stellenmarkt
  Markt-Regeln
Presse
  Pressemitteilung
  Interview
  Artikelangebot
  Autorenrechte
  Akkreditierung
Website
  Sitemap
  Site-Info
  Aktualisierte Seiten
Impressum
Online-Publikationen
BIT Computer Zeitung
contentmanager.de ComputerWoche
documanager.de Document Management Magazine
DOKmagazin ECM Guide
E-Doc eGovernment Computing
Elektronische Steuerprüfung Information Week
IT-Business IT-Daily
IT Fokus KM World
Kommune21 MiD
MOS nfd
searchstorage.de silicon.de
Speicherguide Wissensmanagement
Google Werbung
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
Das Ende der Ordnung?
PROJECT CONSULT Newsletter 20041217
Da kommen Sie nun, die Desktop-Suchmaschinen von Microsoft, Google & Co.. Microsoft macht zu dem nicht beim Desktop halt, sondern greift gleich auf das Netzwerk aus. Alle möglichen Typen von Dateiformaten sollen ohne Zusatzaufwand für den Anwender indiziert und erschlossen werden. Das Google-Prinzip als die ultimative Lösung für das Wiederfinden von Informationen wird uns auch für die eigenen Daten versprochen. Nun wird es in Beratungsge-sprächen wieder schwieriger zu erklären warum man struk-turierte Index-Datenbanken, Records Management, virtuali-sierte elektronische Akten und andere Methoden der Infor-mationsorganisation braucht.
Als jahrzehntelang erprobter Dokumentenmanager macht man sich natürlich Gedanken über die Vor- und Nachteile solcher Lösungen. Zunächst besticht einmal der Vorteil, dass man automatisiert die Indizierung und Suche initiieren kann. Keine vergessenen Dokumente mehr und auch im hin-tersten Verzeichnis auf zwölfter Hierarchieebene werden noch Dokumente gefunden. Jeder weiß aber, was bei einer schlecht oder zu oberflächlich formulierten Frage an ein sol-ches System herauskommt. Eine Trefferliste mit ein paar tausend Einträgen hilft auch nicht weiter, weil der benötigte sicher irgendwo hinten versteckt ist. Ein eng verbundenes Argument ist, dass man in Netzwerkumgebungen durch solche Anfragen beliebig große Last erzeugen kann, die die Performance unkontrolliert beeinträchtigt. Nun gut, dies ist Technik und da wird sich schon irgendwann eine Lösung finden. Wie sieht es aber denn mit der Frage der Berechti-gungen aus. Darf das System alle Daten in allen Verzeich-nissen aller Nutzer ungehindert durchsuchen? Welche Vor-kehrungen muss ich zum Schutz von Dateien nunmehr tref-fen. Reichen meine bisherigen Filesystem-orientierten Sys-tematiken aus oder muss ich jetzt alles neu strukturieren? Und dann natürlich die geliebte Festplatte C:. Hier ist ja der vorrangige Ansatz der neuen Suchmaschinen zu sehen. Festplatte C: auf dem Arbeitsplatzrechner ist zumindest in Firmennetzwerken die Horrorvision jeden Systemadminist-rators, der lieber alle Informationen kontrolliert irgendwo im Netz hat, bestmöglichst natürlich in einem ECM-System. Auf Festplatte C: ist schon so manche wichtige Information verschwunden oder „verschwunden worden“. Und es bleibt immer noch die Aufgabe, das richtige Dokument in der rich-tigen Version und, dies sei hervorgehoben, im Sachzusam-menhang zu finden. Die Bedeutung bestimmter Informatio-nen ergibt sich ausschließlich aus dem Sachzusammenhang. Diese als „Atom“ zu finden, hilft häufig nicht weiter. Und es gibt noch das wichtige Argument, dass bereits geordnet entstandene Information, z.B. aus operativen Anwendun-gen, Textbausteinsystemen oder Output-Management-Lösungen nicht dadurch besser wird, dass man die Informa-tion ungeordnet wegschreibt und auf die Schaffenskraft von Suchmaschinen vertraut. Ohne Ordnung, ob man dies nun Records Management, Ablagesysteme, Dokumentenmana-gement oder wie auch immer nennt, wird es nicht gehen. Dafür sorgen schon die Compliance-Anforderungen, denn die Risiken, dass man mittels Suchmaschine etwas findet was eigentlich nicht gefunden werden soll (natürlich, es war immer nur ein „Entwurf“, eine „nie in Erwägung gezogene Idee“, die sich da in einem Dokument manifestiert hat ... es wird niemandem etwas Böses unterstellt) sind nicht uner-heblich. Vielleicht fördert aber die universelle Suchmaschine im Unternehmen den „Open Access“-Gedanken (hier persif-liert, um es ganz deutlich zu machen), wenn jeder auch die Gehaltsdaten, die Vorschläge an das Management und die Kommunikation zwischen den Direktoren zu den nächsten Entlassungen als „Information at your Fingertips“ errei-chen kann.
Es gibt noch viele andere Argumente pro und Kontra zum Einsatz solcher Suchmaschinen auf Desktops und in Netzen. Eines muss aber der DRT-Branche klar sein. Wir erleben hier einen Paradigmenwechsel, der viele althergebrachter Ideen zur Organisation von Daten, Informationen, Content, Dokumenten und Wissen über den Haufen werfen wird. Nicht heute – aber vielleicht schon morgen. (Kff)
Rechtshinweis


Rechtshinweis, Urheberechte, Copyrights und Zitieren.
Rechtshinweis
Legal notice
Autorenrechte

© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
Unternehmensdaten
Top
Seitentitel: Artikel_Diskussion_2004_Ordnung, Zitierung: http://www.pc.qumram-demo.ch/portal.asp?SR=732
Zuletzt aktualisiert am: 31.3.2005
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
News
  Newsletter
  Newsletter Inhaltsverzeichnis
  Newsletter PDF-Ausgaben
  Newsletter Portal
  Newsletter Probeabo
  Branchen-News
  In der Diskussion
  Zitate
  Veranstaltungen
  Termine
Wissen
  Was ist...
  Archiv
  Artikel
  Pressespiegel
  Bücher
  Studien
  Literatur
  Standards
  Code of Practice
  Rechtsfragen
  Links
  Download
Markt
  Kategorie
  Alle
  PLZ
  Marktübersichten
  Produktvergleich
  Eintrag
  Regeln
Foren
  CDIA+ Forum
  CMS-Forum
  DMS-Forum
  ECMguide
  Speicherguide
  XING-Forum
Spezial-Seiten
  CDIA+
  MoReq
Web Partner
AIIM Europe AIIM International
Benchpark BIT
BITKOM BrainGuide
Coextant CompetenceSite
CompTIA contentmanager.de
DLM-Network DMS Akademie
DMS Expo documanager.de
doxtop.com ECM WORLD
Electronic Office Elektronische Steuerprüfung
GDPdU-Portal GoodNews!
Kossow & Jeggle Results Open Directory Project
Optimila password
Plattform Wissensmanagement silicon.de
SoFind Wikipedia
Wissensmanagement XING
AMAZON
  Dokumenten-Technologien
  Dokumenten-Management
  E-Learning & E-Term
  Enterprise Content Management