PROJECT CONSULT ECM DRT DMS KM ILM
Logo PROJECT CONSULT - Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH  
 Contentmanager - Magazin
 Tipps für die DMS-Einführung
 Bereits bei der Auswahl der Dokumenten M
 Contentmanager - Magazin
 Relevante AdWords-Anzeigen mit Platzhalt
 Mit Platzhaltern können Werbetreibende i
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
Home  Englisch  Newsletter  Intern Hilfe  Kontakt  Impressum  Rechtshinweis 
  Detailsuche
PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
Unternehmen
  Vision
  Grundsätze
  Leistungen
  Methoden
  Qualität
  Mitgliedschaft
  Slide-Show
  Mitarbeiter
  Auszeichnungen
  Unternehmensinfo
  Adresse
  AGB
Beratungsangebot
  Fachberatung
  Coaching
  Projekt-Management
  Workshops
  Anfrage
Seminarangebot
  Seminare
  Vorträge
  Seminartermine
  Handouts
  Anmeldung
Projekte
  Branchen
  Lösungen
Karriere
  Perspektive
  Stellenangebot
  Stellenmarkt
  Markt-Regeln
Presse
  Pressemitteilung
  Interview
  Artikelangebot
  Autorenrechte
  Akkreditierung
Website
  Sitemap
  Site-Info
  Aktualisierte Seiten
Impressum
Online-Publikationen
BIT Computer Zeitung
contentmanager.de ComputerWoche
documanager.de Document Management Magazine
DOKmagazin ECM Guide
E-Doc eGovernment Computing
Elektronische Steuerprüfung Information Week
IT-Business IT-Daily
IT Fokus KM World
Kommune21 MiD
MOS nfd
searchstorage.de silicon.de
Speicherguide Wissensmanagement
Google Werbung
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
Das Jahr der elektronischen Signatur
PROJECT CONSULT Newsletter 20020211
Es gibt viele schöne Buzzwords der IT-Welt, die mit „e“ beginnen: EBusiness, ECommerce, Enterprise Content Management … sie alle funktionieren nur, wenn bei der Abwicklung von Geschäften, beim EMail und Dokumentenaustausch, und bei der Bereitstellung von Inhalten die Kriterien Sicherheit, Vollständigkeit, Authentizität, Unverändertheit, Datensicherheit, Datenschutz und Entgelt sichergestellt sind. Die Lösung für alle diese Anforderungen soll die Elektronische Signatur bringen. Bisher mangelte es an standardisierten, kompatiblen und kostengünstigen Lösungen. Dies soll sich in 2002 ändern.
Unterschiedliche Qualität der Elektronischen Signatur
Die elektronische Signatur sorgt gleichermaßen für die Verschlüsselung der Dokumente, die die Unverändertheit und Vollständigkeit sicherstellt, als auch für die Authentifizierung des Absenders. Damit ist sichergestellt, dass der Empfänger einer Nachricht auch bei einem unbekannten Absender die notwendige Sicherheit erhält, dass dieser zumindest existiert und die Nachricht elektronisch unterschrieben hat. Das war`s eigentlich schon.
Doch nun beginnt das Verwirrspiel. Es gibt nicht die EINE, einheitliche Signatur. Allein die Europäische Richtlinie sieht drei unterschiedliche Qualitäten vor ohne auszuführen, welche denn nun die minimale Anforderung für welchen Zweck darstellt. Es reicht demnach vielfach auch eine nicht vom zertifizierten Trustcenter herausgegebene Signatur. Auch die Technologie und die Formate werden erst jetzt angepasst. Der Empfänger von E-Mails muss sich also drauf einstellen, unterschiedliche Formen von elektronischen Signaturen verschiedenster Qualität zu erhalten. Und der Empfänger muss sich überlegen, wie und wo er digital signierte Dokumente speichert. Sie auf ewig in überquellenden Posteingangskörben zu belassen, ist nicht der richtige Ansatz. Schließlich kann man mittels elektronischer Signatur Bestellungen aufgegeben, Verträge schließen und andere Geschäftstransaktionen vornehmen. Existiert ein Dokumente nur noch digital – die elektronische Signatur ist nicht druckbar – will vielleicht auch noch einmal ein Prüfer in ein geordnetes Verzeichnis hineinsehen.
Der Markt entwickelt sich langsam
Bisher ist der kommerzielle Durchbruch der elektronischen Signatur noch nicht erfolgt. Zertifizierte elektronische Signaturen kosten Geld. Man erhält eine Karte und benötigt einen Kartenleser. Selbst die öffentliche Verwaltung versucht sich um den Kostenblock herumzudrücken und will auch einfache Signaturen zulassen. Besonders in Deutschland sind in den vergangenen Jahren mit viel Aufwand und Kosten Trustcenter eingerichtet worden, die nunmehr ihre Leistungen an den Mann bringen müssen. Ein Weg ist sicherlich der über Berufsverbände und IHK um Notare, Anwälte, Steuerberater aber auch Firmen zu erreichen. Ein anderer mit Zielgruppe Endanwender ist, auf schon vorhandene Kredit oder Servicekarten die elektronische Signatur zusätzlich aufzubringen. Aber bis zum Endanwender ist der Weg noch weit und die Zeit drängt. Neben den hochsicheren, qualifizierten elektronischen Signaturen, machen sich immer mehr einfachere, zum Teil kostenfreie Verfahren breit – auf Kommunikationsdienst-Portalen und zukünftig auch in Betriebssystemen. Was passiert, wenn Microsoft eine elektronische Signatur direkt in das Betriebssystem integriert und selbst bei der Installation von Windows die Rolle eines Zertifizierungszentrums übernimmt ? Erste Ansätze bei der Bezahlfunktionen sind schon zu besichtigen. Die akkreditierten Trustcenter tun also gut daran in diesem Jahr das Thema zu forcieren um ihre Investitionen zu sichern. Die elektronische Signatur ist da, sie ist rechtskräftig und sie ist sinnvoll einsetzbar. Es stellt sich nur noch die Frage, wer macht das Rennen ? (Kff)
Rechtshinweis


Rechtshinweis, Urheberechte, Copyrights und Zitieren.
Rechtshinweis
Legal notice
Autorenrechte

© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
Unternehmensdaten
Top
Seitentitel: Artikel_Diskussion_2002_ElektronischeSignatur2, Zitierung: http://www.pc.qumram-demo.ch/portal.asp?SR=674
Zuletzt aktualisiert am: 21.6.2004
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
News
  Newsletter
  Newsletter Inhaltsverzeichnis
  Newsletter PDF-Ausgaben
  Newsletter Portal
  Newsletter Probeabo
  Branchen-News
  In der Diskussion
  Zitate
  Veranstaltungen
  Termine
Wissen
  Was ist...
  Archiv
  Artikel
  Pressespiegel
  Bücher
  Studien
  Literatur
  Standards
  Code of Practice
  Rechtsfragen
  Links
  Download
Markt
  Kategorie
  Alle
  PLZ
  Marktübersichten
  Produktvergleich
  Eintrag
  Regeln
Foren
  CDIA+ Forum
  CMS-Forum
  DMS-Forum
  ECMguide
  Speicherguide
  XING-Forum
Spezial-Seiten
  CDIA+
  MoReq
Web Partner
AIIM Europe AIIM International
Benchpark BIT
BITKOM BrainGuide
Coextant CompetenceSite
CompTIA contentmanager.de
DLM-Network DMS Akademie
DMS Expo documanager.de
doxtop.com ECM WORLD
Electronic Office Elektronische Steuerprüfung
GDPdU-Portal GoodNews!
Kossow & Jeggle Results Open Directory Project
Optimila password
Plattform Wissensmanagement silicon.de
SoFind Wikipedia
Wissensmanagement XING
AMAZON
  Dokumenten-Technologien
  Dokumenten-Management
  E-Learning & E-Term
  Enterprise Content Management