PROJECT CONSULT ECM DRT DMS KM ILM
Logo PROJECT CONSULT - Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH  
 Contentmanager - Magazin
 Tipps für die DMS-Einführung
 Bereits bei der Auswahl der Dokumenten M
 Contentmanager - Magazin
 Relevante AdWords-Anzeigen mit Platzhalt
 Mit Platzhaltern können Werbetreibende i
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
Home  Englisch  Newsletter  Intern Hilfe  Kontakt  Impressum  Rechtshinweis 
  Detailsuche
PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
Unternehmen
  Vision
  Grundsätze
  Leistungen
  Methoden
  Qualität
  Mitgliedschaft
  Slide-Show
  Mitarbeiter
  Auszeichnungen
  Unternehmensinfo
  Adresse
  AGB
Beratungsangebot
  Fachberatung
  Coaching
  Projekt-Management
  Workshops
  Anfrage
Seminarangebot
  Seminare
  Vorträge
  Seminartermine
  Handouts
  Anmeldung
Projekte
  Branchen
  Lösungen
Karriere
  Perspektive
  Stellenangebot
  Stellenmarkt
  Markt-Regeln
Presse
  Pressemitteilung
  Interview
  Artikelangebot
  Autorenrechte
  Akkreditierung
Website
  Sitemap
  Site-Info
  Aktualisierte Seiten
Impressum
Online-Publikationen
BIT Computer Zeitung
contentmanager.de ComputerWoche
documanager.de Document Management Magazine
DOKmagazin ECM Guide
E-Doc eGovernment Computing
Elektronische Steuerprüfung Information Week
IT-Business IT-Daily
IT Fokus KM World
Kommune21 MiD
MOS nfd
searchstorage.de silicon.de
Speicherguide Wissensmanagement
Google Werbung
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
Lost in Cyber Space
PROJECT CONSULT Newsletter 20020612
Irgendwie haben wir uns dran gewöhnt – rund 20% aller Einträge in einer Hitliste einer Suchmaschine führen ins Leere, produzieren den berühmten „404“Fehler, leiten auf eine andere Seite als erwartet um, oder haben einfach einen ganz anderen Inhalt als man analog zur Suchanfrage erwartet hat. Das Internet entwickelt sich ständig weiter und kaum jemand erwartet heute noch, dass man wirklich alles Richtige und Wichtige findet. Die Flexibilität des Internet hat wesentlich zum Erfolg des World Wide Web beigetragen. Jedoch unter Aspekten der Dokumentation, der Wahrung von Copyrights und Urheberrechten sowie der Sicherheit und Nachvollziehbarkeit von Geschäften ist dies ein nicht tragbarer Zustand. Das Internet befindet sich immer noch in der Phase der Kindheit. Nehmen wir einfach einmal ein paar einfache Beispiele:
Wissenschaftliches Zitieren
Beim wissenschaftlichen Zitieren war die Referenzierung von Beiträgen in der Vergangenheit eindeutig geklärt: Titel des Buches oder der Zeitschrift, Titel des Beitrages oder Kapitels, Autor, Erscheinungsort, Jahr, Ausgabe, Seite etc. Wie nun im Internet einen Beitrag referenzieren? URLs ändern sich, durch Content Management und Personalisierung verändern sich Layout und Gliederung, was heute noch Seite 3 unter einer durchnummerierten Überschrift war kann morgen schon Seite 17 unter einer unnummerierten Zwischenüberschrift sein. Wichtige Angaben zum Erscheinungsort, Verlag, Jahr der Veröffentlichung fehlen meistens. Hilflos geben Diplomanden heute in ihren Arbeiten die URL mit dem Hinweis, wann der Beitrag abgerufen wurde, an. Aber dies erfüllt nicht die Anforderungen einer konsistenten und persistenten wissenschaftlichen Zitierung. Zumindest bei kostenpflichtigen Informationen aus kommerziellen Datenbankangeboten wäre die eindeutige Zitierfähigkeit ein absolutes Muss – ansonsten ist das Angebot nicht sein Geld wert.
Original oder Fälschung ?
Durch Content Syndication finden sich heute nahezu identische Inhalte in unterschiedlichster Form, zitiert, verlinkt oder einfach „geklaut“ auf zahlreichen Websites. Es ist kaum noch feststellbar, was war wann das Original. Abgekupferte Fälschungen haben sogar häufig einen größeren Verbreitungsgrad als die Originale. Auch in Suchmaschinen erscheinen sie häufiger auf den oberen Rängen weil sie vom Speicherdatum jünger sind als die Ursprungsversion. Trotz europäischer Richtlinie und nationaler Gesetze gelten Urheberecht und Copyrights im Internet kaum noch. Auch Versionierung und Historisierung vorangegangener Stände sind offenbar Fremdworte im World Wide Web. Entwicklungen wie Digitale Wasserzeichen oder der DOI, die „ISBN“ für Publikationen im Internet, stehen erst am Anfang und sind in ihren heutigen technischen Ausprägungen in keiner Weise den kommenden Herausforderungen gewachsen. DRM Digital Rights Management und MMRCS Multimedia-Right-Clearing-Systems erfüllen noch nicht die komplexen Anforderungen, die sich durch Rechteübergang, Nutzung nur von Teilen von Informationen, Adaption, unterschiedliche Gültigkeitsbereiche von CopyRights und Urheberrechten, gemeinschaftliche Rechte unterschiedlicher Qualität, etc., etc. ergeben.
Archivierung von Web-Content
Alle reden von EBusiness, Akronyme wie G2C, B2B, B2C sind in aller Munde. Über Webseiten wie EBAY wird der Geschäftsverkehr voll elektronisch abgewickelt und in den USA tummeln sich schon 10tausende, die damit ihren Unterhalt verdienen. Wer archiviert die geschäftlichen Transaktionen, wenn es keine Angebote und Rechnungen mehr in Papier gibt? Die elektronische Archivierung von Web-Transaktionen steckt noch in den Kinderschuhen, dürfte aber zumindest die Steuerprüfer sehr interessieren. Ähnliches gilt auch für Unternehmen die bindende, zeitbefristete Angebote in das Internet stellen, ein Kredit zu Sonderkonditionen, eine Hausverkaufsangebot mit Nachlass bei Sofortzahlung, ein unfallfreies Auto für schnell entschlossene. Wenn diese elektronischen Angebote nur eine Kopie eines auch herkömmlich dokumentierten Angebotes sind, entstehen wenig Probleme. Aber immer mehr und immer schneller werden solche Angebote einfach auf die Webseiten gestellt oder sogar dynamisch, personalisiert nur zur Laufzeit generiert. Was passiert, wenn sich ein Käufer auf die günstigeren Konditionen im Internet beruft, aber das Unternehmen nicht mehr nachvollziehen kann, was wann auf der Webseite stand ? Hier gibt es bei der Dokumentation von Internetbasierten Geschäften große Lücken und auch einige Rechtsrisiken. Aber auch der öffentliche Bereich ist hier nicht von Risiken verschont: welchen Charakter hat ein Fragen&Antworten-Katalog oder ein Entwurf, häufig noch ohne Verantwortlichen, Datum und Version publiziert, den ein Ministerium ins Internet stellt? Kann und darf oder muss sich ein Bürger auf eine solche Information beziehen, welchen Rechtscharakter hat sie ?
Mehr Probleme als Lösungen ?
Derzeit produziert das Internet im kaufmännischen und nutzungsrechtlichen Bereich mehr Probleme als Lösungen. Nur durch internationale Standardisierung, einheitliche Rechtsvorschriften und geeignete technische Lösungen zum Schutz von Information, zum Übergang von Rechten, zur Dokumentation historischer Stände, zur eindeutigen Referenzierung persistenter Informationsstände, zur rechtsgültigen Aufzeichnung von Geschäftsprozessen, zur Transaktionsarchivierung und zur Bewahrung des elektronischen Wissens können dem WWW aus dem Kindheitsstadium den Weg zum Erwachsenwerden ebnen. Es bleibt viel zu tun. (Kff)
Rechtshinweis


Rechtshinweis, Urheberechte, Copyrights und Zitieren.
Rechtshinweis
Legal notice
Autorenrechte

© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
Unternehmensdaten
Top
Seitentitel: Artikel_Diskussion_2003_CyberSpace, Zitierung: http://www.pc.qumram-demo.ch/portal.asp?SR=712
Zuletzt aktualisiert am: 22.6.2004
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
News
  Newsletter
  Newsletter Inhaltsverzeichnis
  Newsletter PDF-Ausgaben
  Newsletter Portal
  Newsletter Probeabo
  Branchen-News
  In der Diskussion
  Zitate
  Veranstaltungen
  Termine
Wissen
  Was ist...
  Archiv
  Artikel
  Pressespiegel
  Bücher
  Studien
  Literatur
  Standards
  Code of Practice
  Rechtsfragen
  Links
  Download
Markt
  Kategorie
  Alle
  PLZ
  Marktübersichten
  Produktvergleich
  Eintrag
  Regeln
Foren
  CDIA+ Forum
  CMS-Forum
  DMS-Forum
  ECMguide
  Speicherguide
  XING-Forum
Spezial-Seiten
  CDIA+
  MoReq
Web Partner
AIIM Europe AIIM International
Benchpark BIT
BITKOM BrainGuide
Coextant CompetenceSite
CompTIA contentmanager.de
DLM-Network DMS Akademie
DMS Expo documanager.de
doxtop.com ECM WORLD
Electronic Office Elektronische Steuerprüfung
GDPdU-Portal GoodNews!
Kossow & Jeggle Results Open Directory Project
Optimila password
Plattform Wissensmanagement silicon.de
SoFind Wikipedia
Wissensmanagement XING
AMAZON
  Dokumenten-Technologien
  Dokumenten-Management
  E-Learning & E-Term
  Enterprise Content Management