PROJECT CONSULT ECM DRT DMS KM ILM
Logo PROJECT CONSULT - Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH  
 Contentmanager - Magazin
 Tipps für die DMS-Einführung
 Bereits bei der Auswahl der Dokumenten M
 Contentmanager - Magazin
 Relevante AdWords-Anzeigen mit Platzhalt
 Mit Platzhaltern können Werbetreibende i
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
Home  Englisch  Newsletter  Intern Hilfe  Kontakt  Impressum  Rechtshinweis 
  Detailsuche
PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
Unternehmen
  Vision
  Grundsätze
  Leistungen
  Methoden
  Qualität
  Mitgliedschaft
  Slide-Show
  Mitarbeiter
  Auszeichnungen
  Unternehmensinfo
  Adresse
  AGB
Beratungsangebot
  Fachberatung
  Coaching
  Projekt-Management
  Workshops
  Anfrage
Seminarangebot
  Seminare
  Vorträge
  Seminartermine
  Handouts
  Anmeldung
Projekte
  Branchen
  Lösungen
Karriere
  Perspektive
  Stellenangebot
  Stellenmarkt
  Markt-Regeln
Presse
  Pressemitteilung
  Interview
  Artikelangebot
  Autorenrechte
  Akkreditierung
Website
  Sitemap
  Site-Info
  Aktualisierte Seiten
Impressum
Online-Publikationen
BIT Computer Zeitung
contentmanager.de ComputerWoche
documanager.de Document Management Magazine
DOKmagazin ECM Guide
E-Doc eGovernment Computing
Elektronische Steuerprüfung Information Week
IT-Business IT-Daily
IT Fokus KM World
Kommune21 MiD
MOS nfd
searchstorage.de silicon.de
Speicherguide Wissensmanagement
Google Werbung
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
Fragestunde: ECM 2.0, Web 3.0, ECM Standards & WebOS
PROJECT CONSULT Newsletter 20070720
ECM 2.0
Wer hat damit angefangen, mit ECM 2.0. Müssen wir auch an das schon schwierige Akronym ECM noch diesen Hype „2.0“ dranhängen? Einige Anbieter tun dies. Zuerst war es wohl EMC Documentum im Mai 2007 bei der Ankündigung der neuen Produktversion D6. In Deutschland war es Saperion mit der Ankündigung des SAPERIONcongress 2007, bei dem Dr. Ulrich Kampffmeyer die Interpretation von ECM 2.0 als Vortragsthema zugedacht wurde (Kampffmeyer ECM 2.0 19.06.2007). Inzwischen gibt es alles Mögliche als Version „2.0“ – vom Handy über das Enterprise bis hin zur Freundin 2.0 (http://www.webanimation.de/ehefrau.html). Unser Vorschlag war, gleich auf „ECM 42.0“ zu setzen, dann könnte man schöne Handtücher mit dem Slogan „ECM 42.0 – die ultimative Antwort auf alle Ihre Fragen“ herstellen lassen.
Web 3.0
Web 2.0 ist kaum da und schon wieder so gut wie tot. Die Gegenbewegung zu Web 2.0 wird von Leuten wie Andrew Keen „Wie das heutige Internet unsere Kultur umbrint“ (http://en.wikipedia.org/wiki/Andrew_Keen) oder Jan Tißler, Herausgeber von „Upload“ (http://www.alleinr.de) vorangetrieben. Also diskutieren wir doch mal über Web 3.0. Hamburg@Work hat hierzu einen Diskussionsthread gestartet (https://www.xing.com/app/forum?op=showarticles;id=4142770). Die Web-3.0-Definition von Dr. Ulrich Kampffmeyer wird jetzt auch in die Zeitschrift von Hamburg@Work, „Always On,“ übernommen: “Web 3.0 ist die Zusammenführung von Web 2.0, Semantischem Web, intelligenter Informationserschließung und -präsentation mit einem neuen Verständnis verantwortungsbewusster, kollaborativer Informationsnutzung in einem freien, kommerziell nicht dominierten Web“. Im Artikel auf XING finden sich dann noch einige weitere, mehr oder weniger ernstgemeinte Definitionen von Web 3.0.
ECM Standards
Viele eigenständige Standards hat ECM nicht hervorgebracht. Enterprise Content Management hat keine eigenständige technische Grundlage, so zumindest die Meinung von Laurence Hart in seinem Blog (http://wordofpie.wordpress.com/2007/07/09/why-ecm-standards/). Der Beitrag wird inzwischen auf verschiedenen Seiten heiß diskutiert. Kernpunkt der Aussage ist, Indirekt zielt der Beitrag auch gegen iECM, einen Standardisierungsansatz der AIIM international (http://www.aiim.org/standards.asp?ID=29284). Der Zeitpunkt der Veröffentlichung im Blog und das Treffen des iECM-Teams liegen verdächtig nahe beieinander. Immerhin gab es eine Reihe von Vorschlägen, welche Standards und Schnittstellen man denn ECM als eigenständige Entwicklung zurechnen könne: WebDAV, JSR 170 z.B. Andere in den Kommentaren genannte Standards wie RSS kommen von außerhalb. Grundsätzlich muss sich ECM die Frage gefallen lassen, ob es ohne eigene Standards überhaupt eine Daseinsberechtigung als eigenständige Technologie-Kategorie hat. Wenn man aber der Technologie abschwört und sich auf die drei Basisideen von ECM – integrierende Middleware, unabhängige Dienste und einheitliches, übergreifend nutzbares Unternehmens-Repository – zurückzieht, sieht es nicht ganz so schlimm für ECM aus, als derzeit in Blogs behauptet wird.
WebOS
Linux, Windows – sind die Tage herkömmlicher Betriebsysteme gezählt? So sieht es zum Beispiel Facebook (http://www.facebook.com). Nicht nur, dass sich jetzt Facebook geöffnet hat und nicht mehr nur College-Studenten bedient, nein, Facebook sieht sich als die integrierende Plattform, der Desktop, die Schaltzentrale, das Dashboard, das Portal, das Userinterface, mit dem der Anwender zukünftig arbeiten soll. Dieser Ansatz, andere Anwendungen direkt in Facebook zu integrieren, hebt Facebook von anderen Social Networks deutlich ab. Mancher meint, die Jungs verheben sich, aber bekannte Investoren stecken derzeit viel Geld in die Firma. „Wir glauben, sie ist 8 bis 10 Mrd. $ wert", sagte Großaktionär und Aufsichtsratsmitglied Peter Thiel der Financial Times (http://ftd.de). 10 Milliarden wird aber niemand ausgeben, so hoch ist die Web-2.0-Blase denn doch noch nicht aufgekocht. Interessant bleibt jedoch weiterhin die Frage, wer wird die IT-Plattform der Zukunft beherrschen, wer liefert das WebOS? (Kff)
Rechtshinweis


Rechtshinweis, Urheberechte, Copyrights und Zitieren.
Rechtshinweis
Legal notice
Autorenrechte

© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
Unternehmensdaten
Top
Seitentitel: Artikel_Diskussion_2007_Fragestunde, Zitierung: http://www.pc.qumram-demo.ch/portal.asp?SR=847
Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2007
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
News
  Newsletter
  Newsletter Inhaltsverzeichnis
  Newsletter PDF-Ausgaben
  Newsletter Portal
  Newsletter Probeabo
  Branchen-News
  In der Diskussion
  Zitate
  Veranstaltungen
  Termine
Wissen
  Was ist...
  Archiv
  Artikel
  Pressespiegel
  Bücher
  Studien
  Literatur
  Standards
  Code of Practice
  Rechtsfragen
  Links
  Download
Markt
  Kategorie
  Alle
  PLZ
  Marktübersichten
  Produktvergleich
  Eintrag
  Regeln
Foren
  CDIA+ Forum
  CMS-Forum
  DMS-Forum
  ECMguide
  Speicherguide
  XING-Forum
Spezial-Seiten
  CDIA+
  MoReq
Web Partner
AIIM Europe AIIM International
Benchpark BIT
BITKOM BrainGuide
Coextant CompetenceSite
CompTIA contentmanager.de
DLM-Network DMS Akademie
DMS Expo documanager.de
doxtop.com ECM WORLD
Electronic Office Elektronische Steuerprüfung
GDPdU-Portal GoodNews!
Kossow & Jeggle Results Open Directory Project
Optimila password
Plattform Wissensmanagement silicon.de
SoFind Wikipedia
Wissensmanagement XING
AMAZON
  Dokumenten-Technologien
  Dokumenten-Management
  E-Learning & E-Term
  Enterprise Content Management