PROJECT CONSULT ECM DRT DMS KM ILM
Logo PROJECT CONSULT - Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH  
 Contentmanager - Magazin
 Tipps für die DMS-Einführung
 Bereits bei der Auswahl der Dokumenten M
 Contentmanager - Magazin
 Relevante AdWords-Anzeigen mit Platzhalt
 Mit Platzhaltern können Werbetreibende i
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
 XING - Information & Documen
 [DE] Jobangebot: IT-Spezialist / IT-Proj
 Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name
Home  Englisch  Newsletter  Intern Hilfe  Kontakt  Impressum  Rechtshinweis 
  Detailsuche
PROJECT CONSULT Dr. Ulrich Kampffmeyer
Unternehmen
  Vision
  Grundsätze
  Leistungen
  Methoden
  Qualität
  Mitgliedschaft
  Slide-Show
  Mitarbeiter
  Auszeichnungen
  Unternehmensinfo
  Adresse
  AGB
Beratungsangebot
  Fachberatung
  Coaching
  Projekt-Management
  Workshops
  Anfrage
Seminarangebot
  Seminare
  Vorträge
  Seminartermine
  Handouts
  Anmeldung
Projekte
  Branchen
  Lösungen
Karriere
  Perspektive
  Stellenangebot
  Stellenmarkt
  Markt-Regeln
Presse
  Pressemitteilung
  Interview
  Artikelangebot
  Autorenrechte
  Akkreditierung
Website
  Sitemap
  Site-Info
  Aktualisierte Seiten
Impressum
Online-Publikationen
BIT Computer Zeitung
contentmanager.de ComputerWoche
documanager.de Document Management Magazine
DOKmagazin ECM Guide
E-Doc eGovernment Computing
Elektronische Steuerprüfung Information Week
IT-Business IT-Daily
IT Fokus KM World
Kommune21 MiD
MOS nfd
searchstorage.de silicon.de
Speicherguide Wissensmanagement
Google Werbung
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
EIM
PROJECT CONSULT Newsletter 20080930
Es ist an der Zeit, dass wir dieses neue Akronym in den Mund nehmen, EIM. Anbieter wie EMC oder IBM haben bereits angefangen ihre Produktstrategien hierauf auszurichten, und regelmäßig, aber häufiger, fragen mich Kollegen, ob es nicht an der Zeit wäre, dieses neue Akronym zu forcieren.
Wofür steht EIM?
EIM steht für Enterprise Information Management. Es geht dabei um die durchgängige Verwaltung und Nutzung aller Informationen unabhängig vom Informationstyp oder Speicherort. Den Begriffsbestandteil Enterprise könnten wir auch bequem weglassen, aber Enterprise soll hier so benutzt werden, dass es für unternehmensinterne, die Geschäftstätigkeit von Unternehmen betreffende und unternehmensweit nutzbare Informationstechnologielösungen geht. IM wäre zu allgemein, um noch ein Aushängeschild für eine Branche oder Sub-Branche wie ECM zu sein. Eigentlich steht EIM sogar für das Erreichen des hehren Ziels von ECM Enterprise Content Management: der Zusammenführung von strukturierten und unstrukturierten Informationen. Auf frühen Grafiken zum Thema ECM aus dem Jahr 2001 ist dies bereits nachlesbar. Mit dem Erreichen dieses Ziels wird aus ECM automatisch EIM. Trends wie SOA Service oriented Architecture beflügeln diesen Trend, da ECM-Funktionalität in Dienste gepackt im Untergrund verschwindet und allen Anwendungen zur Verfügung steht. Sieht man sich moderne Anwendungen an, geht es auf den Client-Oberflächen hauptsächlich inzwischen um die Integration von Daten und anderen Informationsobjekten aus verschiedenen Anwendungen und Quellen um eine bruchlose Nutzung möglich zu machen. Das Web ist hier schon weiter. Gerade Web-2.0-Technologien überwinden längst die Kluft zwischen Daten und schwachstrukturierten Informationen. OCR und ICR machen auch Bildinformation inzwischen verarbeit- und erschließbar. Die Technologien, die wir im Internet und auch in der Telefonie bereits nutzen, halten ihren Einzug in die Unternehmen. In dem Maße wie sich die Unternehmen im Rahmen der Collaboration und des Supply Chain Managements öffnen, werden sie zu den treibenden Kräften der Entwicklung. Aber in dieser Entwicklung liegt auch ein Hang zum Chaos. EIM wird daher eine Betonung auf das Management erfahren müssen. Die Verwaltung, der Schutz und die Erschließung der Information zusammen mit Mechanismen zur Wahrung von Aktualität und Richtigkeit, Identifizierung von Nutzern, und Nachvollziehbarkeit der Handlungen, werden essentiell. Die Ziele von EIM werden sich daher nicht wesentlich von ECM unterscheiden. Auch wird der eine oder andere Aspekt aus anderen Strömungen wie z.B. ILM Information Lifecycle Management oder DRM Digital Rights Management Einzug in die neuen Konzepte finden. Dabei ist schon heute eines klar, eine isolierte Strategie für den Einsatz von ECM-Technologien allein reicht nicht. Es geht bereits heute um Strategien für ein ganzheitliches Informationsmanagement, für das man gern auch ein neues Akronym wie EIM verwenden kann, aber nicht zwingend muss. EIM würde natürlich auch der AIIM gleichlautend gut zu Gesicht stehen.
Stellt sich die Frage, soll die Archivierungs-, äh, DMS-, äh, ECM-Branche jetzt selbst in Frage stellen und statt ECM nun EIM auf die Fahnen schreiben? Hilft dies dem Anwender? Oder verwirren wir ihn noch mehr?
Heute können wir uns die Frage noch stellen, aber in zwei, drei Jahren wird ECM als eigenständiges Konzept bereits auf dem Rückzug sein. Ist es daher nicht vielleicht besser, sich gleich auf die neue Welt der Informationsverarbeitung einzustellen? Mit EIM nach vorne zu blicken? Oder ist der Zug schon ganz woanders abgefahren, bei den innovativen Web-Firmen, die schon heute ECM als altertümlich erscheinen lassen?
Die Geschwindigkeit der Entwicklung der Informations- und Telekommunikationstechnologien wird uns zum Überlegen wenig Zeit geben. ECM ist nur ein kleines Rad, ein Baustein, vielleicht sogar nur eine Übergangslösung auf dem Weg zum integrierten Informationsmanagement. Für mich heißt es längst, ganzheitliches Informationsmanagement mit Einbeziehung von Dokumenten-Technologien als Services. Das ist EIM. (Kff)
Rechtshinweis


Rechtshinweis, Urheberechte, Copyrights und Zitieren.
Rechtshinweis
Legal notice
Autorenrechte

© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
Unternehmensdaten
Top
Seitentitel: Artikel_Diskussion_2008_EIM, Zitierung: http://www.pc.qumram-demo.ch/portal.asp?SR=910
Zuletzt aktualisiert am: 15.10.2008
CopyRight © 1992-2012 PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
20251 Hamburg, Breitenfelder Str. 17, Tel.: +49-40-46076220, E-Mail, Rechtshinweis
Optimiert für MS Explorer 5.x, 6.x, 1024x768 Pixel, Cookies(on), JavaScript(on)
Diese Seite wird nicht mehr gepflegt. Bitte besuchen Sie www.PROJECT-CONSULT.de
This website is no longer updated. Please visit www.PROJECT-CONSULT.de
News
  Newsletter
  Newsletter Inhaltsverzeichnis
  Newsletter PDF-Ausgaben
  Newsletter Portal
  Newsletter Probeabo
  Branchen-News
  In der Diskussion
  Zitate
  Veranstaltungen
  Termine
Wissen
  Was ist...
  Archiv
  Artikel
  Pressespiegel
  Bücher
  Studien
  Literatur
  Standards
  Code of Practice
  Rechtsfragen
  Links
  Download
Markt
  Kategorie
  Alle
  PLZ
  Marktübersichten
  Produktvergleich
  Eintrag
  Regeln
Foren
  CDIA+ Forum
  CMS-Forum
  DMS-Forum
  ECMguide
  Speicherguide
  XING-Forum
Spezial-Seiten
  CDIA+
  MoReq
Web Partner
AIIM Europe AIIM International
Benchpark BIT
BITKOM BrainGuide
Coextant CompetenceSite
CompTIA contentmanager.de
DLM-Network DMS Akademie
DMS Expo documanager.de
doxtop.com ECM WORLD
Electronic Office Elektronische Steuerprüfung
GDPdU-Portal GoodNews!
Kossow & Jeggle Results Open Directory Project
Optimila password
Plattform Wissensmanagement silicon.de
SoFind Wikipedia
Wissensmanagement XING
AMAZON
  Dokumenten-Technologien
  Dokumenten-Management
  E-Learning & E-Term
  Enterprise Content Management